Leistungen für den technischen Bereich

Röntgenverordnung (RöV)

Für Tätigkeiten an Röntgeneinrichtungen und genehmigungsbedürftigen Störstrahlern wird die Fachkunde entsprechend der Fachkunde-Richtlinie Technik nach der Röntgenverordnung benötigt. Die einzelnen Tätigkeiten sind Fachkundegruppen zugeordnet. Die unten stehende Tabelle gibt die Zuordnung der Kursmodule zu den Fachkundegruppen wieder. Das Modul QS wird von uns nicht angeboten.

Module für Fachkundegruppen nach Fachkunde-Richtlinie Technik nach der Röntgenverordnung (RöV)

Kurse
Fachkundegruppe
Voraussetzung
R1.1
R1.2
R1.3
R2.1
R2.2
R3
R4
R4
R5.1
R5.2
R7
R8
R10
R‑RM
X
X
R-RG
X
X
S-FA
X
RG
R-Z1
X
RG
R-Z2
X
X
X
X
RG
R.RH
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
R-Z3
X
RH

Der Zeitraum zwischen erfolgreicher Teilnahme und Beantragung der Fachkunde darf nicht länger als 5 Jahre betragen. Spätestens alle 5 Jahre ab Ausstellungsdatum der Fachkundeurkunde muss eine Aktualisierung der Fachkunde erfolgen (vgl. §18a(2) )(RöV)). In der folgenden Tabelle sind die von uns angebotenen Aktualisierungsmodule aufgeführt. In Zweifelsfällen können Sie uns kontaktieren oder sich an die zuständige Behörde wenden.

Aktualisierungs-Module für Fachkundegruppen nach Fachkunde-Richtlinie Technik (RöV)

Kurse
Fachkundegruppe
Voraussetzung
R1.1
R1.2
R1.3
R2.1
R2.2
R3
R4
R4
R5.1
R5.2
R7
R8
R10
R‑AG R‑AH
X
X
S-AFA
X
ARG
R-AH
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X

Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)

Für Tätigkeiten nach den §9, 12, 13, 14, 15 oder 31 der StrlSchV wird nach §30 StrlSchV der Nachweis einer Fachkunde gefordert. Neben Ausbildung und praktischer Erfahrung ist auch die erfolgreiche Teilnahme an von der zuständigen Stelle anerkannten Kursen gefordert. Die Richtlinie über die im Strahlenschutz erforderliche Fachkunde (Fachkunde-Richtlinie Technik nach Strahlenschutzverordnung, StrlSchV) regelt im Detail Umfang und Nachweis der erforderlichen Fachkunde. Der Umfang der erforderlichen Fachkunde richtet sich der Tätigkeit, die nach folgenden Kriterien differenziert ist:

– die Aktivitäten der radioaktiven Stoffe, mit denen umgegangen werden kann
– die Form und Art der radioaktiven Stoffe („offen“, „umschlossen“)
– die Art der Tätigkeit

In der Anlage A der Richtlinie sind die entsprechenden Fachkundegruppen und die entsprechenden Kursmodule, die zur Erlangung der Fachkunde benötigt werden, aufgeführt. Durch unser Kursangebot werden alle Fachkundegruppen bis auf den Bereich „Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung“ (S3.1 und S3.2) sowie den Sonderkurs für Strahlenschutzbeauftragte an Schulen (S7.1 bis S7.4) abgedeckt. Nicht abgedeckt wird von uns auch der Bereich „Arbeiten“.

Anhand der folgenden Tabelle können Sie ersehen, wie die einzelnen Fachkundegruppen unserem Kursangebot zugeordnet werden. Die Tabelle ist eine Kurzform der in der Richtlinie in der Anlage A der Fachkunde-Richtlinie Technik gezeigten Einteilung der Fachkundegruppen und der Zuordnung von Kursmodulen. Die Module TRG,TRH,BG,GL,NU und NG werden von uns nicht angeboten. Wenn Sie nicht sicher sind, zu welcher Fachkundegruppe Ihr Tätigkeitsfeld gehört, so findet sich in der Richtlinie eine Erläuterung zu den in der Anlage A aufgeführten Fachkundegruppen, die eine entsprechende Zuordnung erleichtert.

Module für Fachkundegruppen nach Fachkunde-Richtlinie Technik nach Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)

Kurse
Fachkundegruppe
Voraussetzung
S1.1
S1.2
S1.3
S2.1
S2.2
S2.3
S3.1
S3.2
S4.1
S4.2
S4.3
S5
S6.1
S6.2
S6.3
S6.4
S-GG
X
X
X
X
X
S-GH
X
X
X
X
X
X
S-UH
X
GH
S-OG
X
X
GH
S-OH
X
X
X
GH
S-K
X
OH
S-FA
X
GG
S-BH
X
X
X
OG (S6.2, S6.3) OH (S6.4)

Der Zeitraum zwischen dem ersten und letzten Kurs zur Erlangung einer Fachkunde sollte nicht länger als 3 Jahre betragen. Der Zeitraum zwischen erfolgreicher Teilnahme und Beantragung der Fachkunde darf nicht länger als 5 Jahre betragen. Spätestens alle 5 Jahre ab Ausstellungsdatum der Fachkundeurkunde muss eine Aktualisierung der Fachkunde erfolgen (vgl. Richtlinie S. 6 und 7 sowie §30, Abs. 2 (StrlSchV)).

Die in der folgenden Tabelle aufgeführten Kurs-Module dienen ausschießlich der Aktualisierung bereits erworbener Fachkunde. Eine darüber hinausgehende Fachkunde kann durch die Teilnahme an einem Aktualisierungskurs nicht erworben werden. Im individuellen Fall wird es sich bei den aktualisierbaren Fachkundegruppen also um eine Teilmenge der in der Tabelle dargestellen Möglichkeiten handeln.

Aktualisierungs-Module für Fachkundegruppen nach Fachkunde-Richtlinie Technik (StrlSchV)

Kurse
Fachkundegruppe
Voraussetzung
S1.1
S1.2
S1.3
S2.1
S2.2
S2.3
S3.1
S3.2
S4.1
S4.2
S4.3
S5
S6.1
S6.2
S6.3
S6.4
S-AR/AU
X
X
X
X
X
X
X
X
X
S-AO
X
X
X
X
AR,AU
S-AFA
X
AR,AU
S-AB
X
X
X
AR,AU (S6.2) AO (S6.3, S6.4)